Gesund, Motivation
comments 24

Einfach wieder glücklich,ausgeglichen und zufrieden werden – aber wie?

einfach Stress im Alltag reduzieren

Wie reduziere ich Stress im Alltag

Viele Menschen werden durch die heutige Gesellschaft dazu erzogen, immer und überall ihr Bestes zu geben. Warum wir uns als Angestellte auf dieses Spiel einlassen? Ganz einfach. Wann war die letzte Meldung, bei der berichtet wurde, dass schon wieder tausende von Menschen ihren Job verloren haben? “Erst vor kurzem” wird wahrscheinlich jeder von euch leider kopfnickend bestätigen müssen.

Eure Einstellung zur Arbeit und zu euch selbst ist entscheidend, damit ihr endlich wieder ausgeglichen und zufrieden werdet

Mit dieser Angst kalkulieren Unternehmen und bringen euch immer wieder dazu, über eure persönlichen Grenzen zu gehen. Aber sie sorgen nicht dafür, dass es finanziellen oder Gott bewahre mal Freizeitausgleich gibt. Nein, den müsst ihr euch selbst holen. Denn jeder Mensch braucht Erholungsphasen, um wieder zu Kräften zu kommen. Und wenn der Körper nach Erholung schreit ist es mit der Leistungsfähigkeit vorerst mal vorbei. Sowas nennt man dann Burnout.

Es muss in euch selbst ein Umdenken passieren

Die oben gemachten Meldungen machen jedem Angst, denn niemand von uns kann sich von Existenzängsten freimachen. Nein, wichtig ist zu wissen, was ist Wichtig? Was macht mich zufrieden? Was schafft einen Ausgleich für mich zu meinem stressigen Berufsalltag?

Als erstes müsst ihr euch darüber klar was euch glücklich und zufrieden macht

Ausgleich für mich zu meinem stressigen Berufsalltag

Leider kenne ich nicht jeden von euch persönlich und daher muss sich auch jeder von euch selbst dazu seine Gedanken machen. Was mich z.B. zufrieden bzw. wieder runter bringt, ist klar. Laufen, denn mit Sport kann man einfach Stress reduzieren. Aber auch mal einen Abend zusammen mit der besseren Hälfte auf der Couch rumlümmeln. Oder abends mal wieder ein Buch in die Hand nehmen anstatt in die Glotze zu starren. Das sind alles Dinge die mich zufrieden machen. Was ist es bei euch? Wenn ihr es nicht wisst, dann einfach mal was ausprobieren! Dann werdet ihr es schon finden! Versprochen.

Drei einfach Regeln wie man wieder glücklich und zufrieden wird

Es gibt Gott sei Dank auch einige Grundregeln die man immer beachten sollte, um wieder emotional auf die Beine zu kommen. Oder wieder ausgeglichener zu werden, wenn der Job oder das Privatleben euch richtig stark belastet. Wie man ganz einfach im Alltag Stress reduzieren kann findet ihr hier:

  1. Genug Schlaf: Eine wie ich finde goldene Regel. Wenn ihr eine gewisse zeitlang zu wenig Schlaf habt, werdet ihr nicht nur emotional unausgeglichen und gereizter. Nein auch wird euer Immunsystem geschwächt und ihr werdet öfter krank, weil ich euch selbst nicht mehr gut genug gegen Krankheitserreger wehren könnt. Also immer für genug Schlaf sorgen!
  2. Ausgleich suchen und planen: Den oben genannte Ausgleich finden, ist die eine Sache. Sich daran halten und ihn wirklich genießen eine ganz andere. Ich selbst habe mir angewöhnt, genauso wie meine geschäftlichen Termine, meine Freizeit zu planen. Denn so wichtig wie das Geschäft und die damit zusammenhängenden Termine sind, sind auch die Privaten! Nur halt mit euch selbst! Und wenn ihr euch nicht wichtig seid, dann haben wir mal grundsätzlich ein Problem!
  3. mit Sport Stress reduzieren, mit Freunden essen gehen, abends gemütlicher Abend mit meiner liebsten: Alles Beispiele wie man wieder ausgeglichener werden kann. Und wie gesagt, findet das was euch selbst zufrieden macht. Es kann auch der job sein, aber nicht nur. Denn wenn es dort nicht rund läuft habt ihr kein Netz, sprich andere Aktivitäten bei denen ihr den dringend benötigten Ausgleich finden. Bitte denkt immer daran.

Drei einfach Regeln wie man wieder glücklich und zufrieden wird

Über eine rege Beteiligung mit Kommentaren, Tweets oder Google+ Anmerkungen würde ich mich riesig freuen! Denn wenn ihr nicht wichtig seid, wer dann?

Running Sucks!

24 Comments

  1. Irgendwie ist das ein Grund, warum ich laufe und weshalb ich mißmutig werde, wenn es mal länger nicht geht.

    Grüße

    Jörg

    • runners says

      Zu allerst herzlich Willkommen auf meiner Seite, Joerg. Ich hoffe es gefällt dir und du findest das ein oder andere interessant Thema für dich?

      Und zum Thema ausgeglichen und zufrieden werden, gibt es noch andere Stressabbauer wie Sport? Hast du vielleicht noch andere Tipps?

      Gruß und schönes Wochenende
      Matthias

  2. Da kann ich dir ein sehr gutes Buch empfehlen, das da heißt :

    ” Die 100 Schritte zum Glücklichsein ” von Josef Kirschner

    absolut lesenswert.

    Seine These: ” Wer selbstbewusst lebt, braucht niemandem etwas zu beweisen “.

    Eine gute Lektüre, aus der ich – abgesehen vom Laufen – immer wieder Motivation geschöpft habe !!

    Es liegt so vieles nur in unseren eigenen Händen, aufs Glück zu warten , geht gar nicht !

    • runners says

      Vielen Dank für den Tipp, Ultraistgut. Scheint ein klasse Buch zu sein, denn du bekommst es bei Amazon nur noch gebraucht. Gekauft und zusätzlich habe ich noch den Titel “Die Kunst, ein Egoist zu sein: Das Abenteuer, glücklich zu leben, auch wenn es anderen nicht gefällt” auf von ihm gekauft. Bin mal gespannt und werde auf jeden Fall berichten! Danke noch mal! ;-)

    • Wau, das läßt ja auf Einiges hoffen! ;-) Ich bin gespannt und werde natürlich berichten!

      Wieso hast du keinen Link zum Buch auf deiner Homepage?

  3. Bin gespannt, was du zu Kirschner sagen wirst – ich mag seine Bücher, seine Einstellung, lebe eigentlich schon lange nach seinen Ideen, nur hat er sie mir bestätigt, darum liegen beide Bücher immer an meinem Nachttisch.

    Einen Link zu den Bücher auf meinem Blog ? Keine Ahnung, habe weniger den Eindruck, als ob sich ” meine Kundschaft ” dafür interessieren könnte, aber man weiß ja nie !

    • runners says

      Ja, ich bin auch gespannt! Und der Titel lässt ja schon einiges hoffen! Ich Wünsche mir einfach mal einen Ansatz für den inneren Konflikt, wenn man sich für sich selbst und gegen den Wunsch anderer entscheidet!

      Das schlimme ist daran nämlich immer das schlechte Gewissen, was ich persönlich nicht verstehe! Aber ich werde es ja jetzt dann mal lesen können! ;-)

  4. Das mit dem schlechten Gewissen musst du lernen, dir abzugewöhnen, dazu hilft dir auch Kirschner in beiden Büchern.

    Wie gesagt, er hat mich im Grunde nur in meinem Tun bestätigt, Egoist zu sein, bedeutet ja nicht, nicht im Einklang mit anderen leben zu können, sondern sich selbst lieben zu lernen und sich darüber im Klaren sein, dass man nur ein Leben hat, das nicht nach den ” Leitlinien ” der Mehrheit orientiert ist.

    • runners says

      Buch ist heute angekommen, und heute abend geht es extra früh dafür ins Bett! ;-) Freu mich schon! Danke nochmal für den Tipp!

    • runners says

      Ich bin schon direkt bei ersten Kapitel hängen geblieben: “Was macht mich glücklich?” Keine einfach zu beantwortende Frage! Grübel! ;-)

  5. Hallo Matthias!

    Da kenne ich die liebe Ultraistgut-Margitta schon so lange, aber solche Buchtipps enthält sie mir vor, tze.

    Der nächste Weg wird mich direkt in die Buchhandlung führen!
    Ich werde bei Dir wohl öfters mal reinschauen, wenn es genehm ist :-)

    Grüße aus Oldenburg
    Volker

    • runners says

      Nabend, Volker!

      Auf jeden Fall ist es genehm wenn du öfter mal reinschaust und ich hoffe Gegenbesuche bei dir sind erwünscht! Ich habe die tollen Buchempfehlungen von Margitta direkt bei Amazon bestellt. Also wenn du dir den Weg sparen möchstest! ;-)

      Schöner Abend noch
      Matthias

  6. Na klar, sind Gegenbesuche erwünscht, sehr sogar :-)

    Ich gehe gerne mal in eine Buchhandlung, bin da wohl etwas konservativ ;-)

    Dir auch noch einen schönen Abend.
    Volker

    • runners says

      Der Besuch einer Buchhandlung hat in meinen Augen absolut nichts mit konservativ sein zu tun, Volker. Sondern bei mir leider mit nicht vorhandener Zeit. Ich liebe es nämlich auch in einer Buchhandlung die Bücher in die Hand zu nehmen und zu schmöckern!

      Allerdings habe ich Ibooks auf meinem Iphone lieben gelernt und um der Diskussion aus dem Weg zu gehen, wieviel Bücher ich jetzt mitnehmen darf (platztechnisch) in den Urlaub auch mittlerweile eine große Sammlung an Onlinebüchern zugelegt.

      Aber nichts geht über ein richtiges Buch! ;-)

  7. Was macht mich glücklich ?

    Gute Frage, ich habe schon einige Antworten parat, ganz simple Dingen in meinem Leben, aber das ist vielleicht auch eine Frage des Alters, wenn man jung ist, ist alles selbstverständlich, wenn das Leben schattig wird, kommt man ins Grübeln und schätzt alles, was man sonst nie so richtig gesehen hat, umso mehr, in anderen Worten, es ist leichter, glücklich zu sein – wenn du das verstehen kannst !!!!

    @ Volker, hätte ich gewusst………. :roll:

    • runners says

      Es ist keine Frage des Alters, Mar­gitta. Es hat etwas mit dem Erfahrungsschatz zu tun.

      Reisen, von denen ich mittlerweile schon einige gemacht habe, und die damit verbundenen Erlebnisse und positiven Erinnerungen, kann ich mit keinem Geld der Welt bezahlen. Denn diese Erinnerungen und diese Erlebnisse machen mich glücklich.

      Ich habe aber auch auf meinen Reisen Dinge gesehen, die mich sehr nachdenklich werden lassen und die mir bewußt machen, in welchem puren Luxus wir hier leben. Und ja ich gebe dir Recht, bis zu einer gewissen Zeit nahm ich das auch einfach als gegeben hin.

      Aber Entbehrungen zeigen uns, was uns wirklich fehlt, wenn es drauf ankommt. Unsere Aufgabe ist es, dies nie zu vergessen!

      Und ich bin froh und glücklich darüber, dass ich mich mittlerweile an normalen Sachen erfreuen kann! Und du?

  8. ” Aber Entbehrungen zeigen uns, was uns wirklich fehlt, wenn es drauf ankommt. Unsere Aufgabe ist es, dies nie zu vergessen! ”

    Das ist genau der Punkt, in einem Satz ausgedrückt.

    Du magst Recht haben, nicht nur das Alter, sondern auch die Erfahrung, die kann man auch schon in jüngeren und in ganz jungen Jahren (wie es bei mir der Fall war) machen, um das Gute, das Schöne im Leben zu erkennen und schätzen zu lernen.

    Mir geht es genauso wie dir – ich bin in der Lage, auch Kleinigkeiten, wie z.B. einen schönen Tag, einen schönen Lauf, eine nette Begegnung zu schätzen, mich an vermeintlichen Kleinigkeiten zu erfreuen, sehe jeden Tag um mich herum, wie gut es mir geht und wie schnell alles vorbei sein kann, darum genieße ich jeden Tag und bin ein ausgeglichener, zufriedener, glücklicher, gut gelaunter Mensch und bin vor allem zufrieden damit, was ich habe, strebe nicht nach mehr, weiter, höher, mehr……..lebe mein Leben in allen Zügen !

    Und du ?

    • runners says

      Ich genieße jeden Tag. Klar, bin ich nicht naiv und akzeptiere die Tatsache, dass es auch schlechte Tage geben muss, um zu wissen, wie man sich gut fühlt bzw. was gute Tage sind.

      Mit dem mehr, weiter, höher und mehr bin ich immer noch mir selbst gegenüber in der Schuld. Ich will noch weiter laufen, nicht weil ich mir etwas beweisen will, sondern weil ich wissen will ob ich es kann. ich muss nur aufpassen, dass ich mich nicht, wie so oft dabei einfach übernehme!

      Was ich aber auf jeden Fall noch lernen muss, ist die Wünsche und Zwänge der “Mitwelt” abzulegen. Daran muss ich noch arbeiten! Aber ich denke, dass mit der Erkenntnis schon die erste große Hürde genommen ist, oder?

      Lieben Gruß
      Matthias

  9. Genau, die Wünsche und Zwänge von außen – und/oder das ” DAS TUT MAN NICHT “,
    ” WAS SOLLEN DIE LEUTE DENKEN ” – das habe ich schon lange abgelegt, ich tue niemandem weh, ich bin wie ich bin, ich stehle nicht, ich lüge nicht, bin leider für manche zu ehrlich, was nicht jeder verkraften kann, ich mag mich und mein Leben – sonst nichts ! ;)

  10. Darum geht es! Die gesellschaftlichen Zwänge sind das, was uns einschränkt!

    Solange man keinen wehtut ist alles in Ordnung.

    Schönen Abend noch
    Matthias

  11. Pingback: Ist Work Life Balance aus der Mode gekommen? › Gesund, Motivation › balance, coaching, life coaching, stress, work family balance, work life, work life balance

  12. Pingback: Weniger ist manchmal mehr - Wie werde ich glücklich und zufrieden? › Joggen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg